fbpx

Mein Mentoring-Angebot

Unsere Zusammenarbeit im Mentoring

Im Mentoring arbeiten wir über einen längeren Zeitraum hinweg an Ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung. Es richtet sich damit vor allem an weibliche Führungskräfte und Unternehmerinnen, die sich weiterentwickeln und vorankommen möchten.

Während des gesamten Prozesses haben Sie die vollständige Freiheit zu entscheiden, welche aktuellen Themen Ihres beruflichen und unternehmerischen Alltags wir in intensiven und vertraulichen Sitzungen bearbeiten wollen. Als Mentorin erhalten Sie von mir Feedback, Informationen und Impulse. Darüber hinaus planen wir Ihre nächsten Schritte und Ziele und diskutieren Führungsfragen, Entscheidungen sowie Strategien.

Ergänzend zu unseren Mentoring-Sitzungen, steht Ihnen mein Know-how als Expertin und Mentorin jederzeit zur Verfügung.

Der Mentoringprozess

Das gemeinsame Mentoring folgt einem klaren Prozess, welcher jedoch von den Beteiligten dauerhaft gestaltet wird. Die Mentoring-Sitzungen können als Präsenz- oder auch als Online-Termin (per ZOOM, Skype oder Microsoft Teams) wahrgenommen werden.

Besonders durch die Ortsunabhängigkeit und die Zeitersparnis erfreuen sich meine Online-Termine besonderer Beliebtheit.

Persönliches Kennenlernen
Unser Erstgespräch
Wir vereinbaren ein kostenfreies, telefonisches Erstgespräch. Hierbei sprechen wir über Ihr(e) Anliegen und wie eine längerfristige Zusammenarbeit aussehen kann. Wir klären organisatorische Angelegenheiten und legen bereits erste Termine für die Mentoring-Sitzungen fest. Diese können ebenso in den Abendstunden sowie am Wochenende vereinbart werden.
Persönliches Kennenlernen
Inhaltliche Orientierung
Die erste Mentoring-Sitzung
In unserer ersten Sitzung besprechen wir Ihre Anliegen im Detail, priorisieren die einzelnen Themen und starten direkt mit dem Mentoring-Prozess.
Inhaltliche Orientierung
Situations- und Zielanalyse
Analyse
In dieser Phase betrachten wir sämtliche Emotionen, Situationsbeschreibungen und Problemdarstellungen und bringen diese in einen klaren Zusammenhang miteinander. Hierbei werden gezielte Coaching-Methoden zur Persönlichkeitsentwicklung verwendet. Konflikte, Glaubenssätze sowie aktuelle Situationen in Ihrem beruflichen oder unternehmerischen Alltag werden gemeinsam betrachtet und Lösungsstrategien entwickelt.
Situations- und Zielanalyse
Veränderungsprozesse konkretisieren
Change
Die vielleicht wichtigste Phase in unserer Zusammenarbeit als Mentorin und Mentee stellt die Veränderung dar. Hierbei gilt es in Handlung zu kommen und bereits entwickelte Lösungsstragien in die Umsetzung zu bringen. Als Mentorin stehe ich Ihnen hierbei als Expertin sowie Impulsgeberin zur Seite.
Veränderungsprozesse konkretisieren
Ergebnissicherung und Abschluss
Weitere Begleitung
Nach dem Erreichen der zu Beginn definierten Mentoring-Ziele, erfolgt eine Abschlusssitzung, in der wir den gemeinsamen Prozess rekapitulieren und auch Sitzungen für eine weitere Begleitung vereinbaren können.
Ergebnissicherung und Abschluss

Was sind die Unterschiede zwischen
Business Coaching und Mentoring?

Coaching und Mentoring sind beides Möglichkeiten, sich beruflich weiterzuentwickeln. Im Folgenden finden Sie Unterschiede, Merkmale und Anwendungsbeispiele dieser beider Disziplinen.

Coaching

aufgabenorientiert

Innerhalb der einzelnen Coaching-Sitzungen wird an konkreten Herausforderungen gearbeitet, Ziele definiert und im Anschluss Maßnahmen zur Umsetzung festgelegt.

Mentoring

beziehungsorientiert

Im Mentoring geht es um eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Mentor/in und Mentee. Häufig sind es Themen, wie die Weiterentwicklung des Selbstbewusstseins, Selbstvertrauens und des eigenen Netzwerks, die im Vodergrund stehen.

kurzfristig

Im Business Coaching arbeitet man im Durchschnitt innerhalb von 5-7 Coaching-Sitzungen miteinander bis einzelne Ziele erreicht wurden. Ein längerer Coaching-Prozess ist ebenso möglich, jedoch sollte kein Abhängigkeitsverhältnis entstehen.

langfristig

Mentoring basiert auf einer langfristigen Beziehung und dient nicht dem kurzfristigen Erlangen von Fertigkeiten. Mentoring-Ziele werden langfristig bearbeitet. Der Kontakt zwischen Mentorin und Mentee bleibt meist auch nach Ablauf der gemeinsamen Sitzungen bestehen.

leistungsorientiert

Häufig besteht die Rolle des Coaches darin, die Leistung des Coachees zu verbessern (siehe Auftragscoaching). Dies beinhaltet vor allem die leistungs- und aufgabenbezogene Arbeit.

entwicklungsgetrieben

Im Mentoring geht es um die Entwicklung einer Person und nicht um die Erledigung einer Aufgabe – das ist der große Unterschied zwischen Mentoring und Coaching.

Fazit: Coaching ist aufgabenorientiert, eher kurzfristig angelegt und in den meisten Fällen leistungsorientiert. Mentoring basiert auf einer stetig weiterentwickelten Beziehung, ist langfristig ausgerichtet und möchte dauerhafte Entwicklungen anstoßen.

Meine weiteren Themen und Angebote

Scroll to Top- Kinga Bartczak - Female Empowerment Coach

Einladung zu mehr Empowerment

Lassen Sie sich vom Female Empowerment-Newsletter regelmäßig anregen, motivieren und inspirieren. Natürlich gratis und unverbindlich. Einfach hier anmelden und gleich den ersten Newsletter empfangen.

Jetzt zum Female Empowerment-Newsletter anmelden